Kommunen mit Wald

Unterstützung für Kommunen mit eigenem Waldbesitz

Global denken- Regional handeln

"Nicht überall wo heute "CO2-neutral" drauf steht ist
real auch Klimaschutz drin".

 

Lange Wege in Lieferketten haben mit Klimaschutz meist nur noch wenig zu tun und können den CO2-Speicher in Holz erheblich (!) reduzieren.

 

Aber nur bei wenigen Rohstoffen kann man die Wege in den Lieferketten potentiell so weit verkürzen wie bei Holz. Dieses für den Klimaschutz wichtige „Alleinstellungmerkmal“ für Holz will Holz von Hier mit seinen Lieferketten hervorheben.

In der Regel haben Waldbesitzer lediglich bis zum Sägewerk Einfluss darauf wohin ihr Holz geht. Bei vielen Produkten die heute als "CO2-neutral“ vermarktet werden, kann das Holz aus dem heimischen Wald in die ganze Welt gehen und von dort wieder als fertiges Produkt zurück gekommen sein (sozusagen der „Jogurt-Bechereffekt“ auch beim Holz).

 

Wenn Sie das unsinnig finden oder genauso klimaschädlich wie wir, unterstützen Sie das Netzwerk Holz von Hier mit dem gleichnamigen Klima und Umweltlabel, weil hier das Holz nachweislich in kurzen geschlossenen Ketten gehalten wird. Verkaufen Sie ihr Rundholz vornehmlich an Sägewerke, die das Holz nachweislich im Land oder wenigstens innerhalb der EU halten.

 

Nehmen Sie Einfluss darauf welche Wege Ihr Rundholz nimmt.

Wenn Sie sich unserem Europäischen Netzwerk anschließen möchten, welches das regionale Holz heimischer Waldbesitzer in EU Kampagnen hervorhebt und nicht Holz aus von irgendwoher oder Übersee, melden Sie sich.

 

Wir freuen uns über jeden kommunalen Waldbesitzer sowie privaten, staatlichen oder kirchlichen Waldbesitzer der mit uns Kontakt aufnimmt und der sein Rundholz verstärkt in kurzen Lieferketten sehen möchte.

 

Gemeinsam erörtern wir und zeigen Wege auf, wie das gehen kann.

 

DSC_0086.JPG

Heimisches Holz stärken

Klar: Bäume entziehen beim Wachsen der Atmosphäre das Klimagas CO2 und speichern es als Kohlenstoff im Holz.

ABER: in der Regel hat der Waldbesitzer spätestens ab dem Sägwerk keine Kontrolle mehr darüber ob sein Holz auch regional und klimafreundlich bleibt.

Der "CO2-Speicher" Holz darf eigentlich nur dann angerechnet werden, wenn (1) das Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt (was in Mitteleuropa der Fall ist) UND (2) aus kurzen Wegen in den Lieferketten. Erst dann kann korrekterweise der volle CO2 Speicher angerechnet werden.

Bauholz aus Russland oder Holzprodukte aus Asien, Afrika oder Nord-/Mittel-/Südamerika haben beispielsweise allein durch die langen Wege rechnerisch verminderte CO2 Speicher im Holz. Hinzu kommt, dass man z.B. Holz aus einer Plantage in den Tropen auch von der CO2 Speicherung keinesfalls mit Holz aus unseren heimischen alten Nachhaltigkeitswäldern vergleichen kann und Holzentnahme aus tropischen und borealen Primärwäldern hat mit Klimaschutz meist nichts zu tun.

 

Gerade viele Kommunalwälder und nahezu alle mitteleuropäischen Wälder haben eine hohe CO2 Speicherkapazität. Warum dann Baustoffe der langen Wege einsetzen? Global denken ... regional handeln!

Wald

Waldwege zur Vielfalt

In der GIS Plattform Waldwege zur Vielfalt können sich Wald besitzende Kommunen eintragen lassen und so Holzsortimente jenseits der Massensortimente besser auf dem Holzmarkt unterbringen. In bewirtschafteten Wäldern lässt sich so auch die Baumartenvielfalt im Wald besser fördern, denn im bewirtschafteten heimischen Wald in Europa werden vor allem die Baumarten wieder angepflanzt und gepflegt die sich auch  vermarkten lassen.

Paar in der Natur

Infos für kommunale Waldbesitzer

HOLZ VON HIER (HVH) hat für Waldbesitzer Infomaterialien entwickelt, um grundlegende Fragen in den verschiedenen relevanten Themengebieten wie standortangepasste Baumartenwahl, Bewirtschaftung, Holzmarkt und anderes beantworten zu helfen. Diese dienen als Ergänzung zur Plattform "Waldwege zur Vielfalt" kurz „Waldvielfalt“. In der Regel sind Sie ja meist umfangreich mit Materialien versorgt, vielleicht finden Sie aber doch noch etwas was Sie interessiert.

Die Informationen finden Sie unter dem hier  stehenden LINK "Waldvielfalt Informationen". Dieser Link leitet Sie zum Themenbereich Waldinformationen auf der HOLZ VON HIER Webeseite weiter, wo Waldbesitzern umfangreiches Material zum Downloaden angeboten wird. Der Link geht in einem extra Fenster auf, so dass Sie leicht zu holz-kommunal zurückfinden.